Heilverfahren

Bitte informieren Sie sich in der rechten Spalte genauer über einzelne Verfahren oder geben Sie Ihren Suchbegriff ein.

Unsere Arbeit ist geprägt von unserer Überzeugung, dass psychische und physische Beschwerden ungelöste Belastungen sind, die mit Eigenengagement und fachlicher Hilfe gelöst werden können. Krankheiten und Not werden nicht bekämpft, sondern Gesundheit und Lebensfreude gefördert.

Blutegeltherapie (Mirja Robrahn)

Die Behandlung mit Blutegeln (Hirudo medicinalis) umfasst eine mehr als 3000jährige Tradition in vielen Kulturen der Erde. Damals kamen sie u.a. als Alternative zum Aderlass und bei sogenannten "Fülleerkrankungen" zum Einsatz.

Der Blutegel gehört zu den Ringelwürmern. Er wird circa 10-15 cm lang und 0,5-2 cm dick. An der kleinen Mundöffnung befinden sich 3 strahlenförmig angeordnete Kiefer   (1-2 mm großer Mercedesstern). Der Rücken ist lebhaft gefärbt und wunderschön gemustert. Sein Lebensraum ist sauberes, kalkarmes Wasser.

Nach Ansatz des Blutegels auf die Haut gibt dieser, parallel zu seiner blutziehenden Tätigkeit, ein Sekret in die Wunde ab. Dieses Sekret enthält krampflösende, entzündungshemmende, abschwellende und schmerzlindernde Substanzen. 
Zusätzlich wird die Blutgerinnung herabgesetzt und der Lymphabfluss angeregt. Der sanfte Blutverlust hat eine ausleitende und entstauende Wirkung.

Anwendungsmöglichkeiten

Spannungskopfschmerz, Migräne, Ohrgeräusche, Neuralgien, venöse Stauungen, Krampfadern, Venenentzündungen, Durchblutungsstörungen, Entzündungen und Schmerzen an Gelenken und Weichteilen, Prellungen, Zerrungen, schmerzhafte Muskelverspannungen, Rheuma, Gicht, degenerative Erkrankungen und Wundheilungsstörungen.

allgemeine Hinweise

Die Behandlung dauert ca. 2 Stunden und ist alles andere als "egelig" oder gar schmerzhaft.
Ein vorausgehendes intensives Aufklärungsgespräch ist selbstverständlich. Die Egel stammen aus kontrollierter Zucht (www.blutegel.de) und kommen nur einmalig zum Einsatz.